Data Protection

Datenschutzerklärung der GEGGUS GmbH

Mit dieser Datenschutzerklärung informieren wir Sie darüber, welche personenbezogenen Daten wir im Rahmen Ihrer Nutzung unserer unter https://www.geggus.de/ abrufbaren Homepage erheben und zu welchem Zweck die Daten sowie ggf. zur Auftragsabwicklung erhobene personenbezogene Daten verwendet werden. Sie können diese Informationen jederzeit unter https://www.geggus.de/de/sonstiges/datenschutz.html abrufen und ausdrucken.

Verantwortliche Stelle im Sinne der Datenschutzgesetze ist:                                              

GEGGUS GmbH
vertreten durch den Geschäftsführer Kai Geggus
Höhefeldstraße 56-60
76356 Weingarten (Baden)
Deutschland

E-Mail: info@geggus.de              

Sollten Sie Fragen oder Anregungen zum Datenschutz haben, können Sie Sich gerne auch per E-Mail an uns unter der Adresse datenschutz@geggus.de wenden.

Datenschutzbeauftragter:

Die Kontaktdaten unseres externen Datenschutzbeauftragten lauten wie folgt:

Kompetenzteam Thomas
Timothey Thomas
Schulstraße 3
67365 Schwegenheim
Deutschland
E-Mail: datenschutz@geggus.de

Gegenstand des Datenschutzes

Gegenstand des Datenschutzes sind personenbezogene Daten. Dies sind nach Art. 4 Nr. 1 DSGVO alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

Erhebung und Verwendung Ihrer Daten

Webserver-Logdateien

Wir erheben und speichern automatisch Informationen in sogenannten Server-Logfiles. Hierin enthalten sind auch Informationen, die Ihr Browser an uns übermittelt. Dies sind:

  • Browsertyp/ Browserversion
  • verwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL
  • IP-Adresse (standardmäßig anonymisiert)
  • Uhrzeit der Serveranfrage

Diese Daten sind insbesondere wegen der Anonymisierung der IP-Adressen nicht bestimmten Personen zuordenbar. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Ein Zugriff auf diese Daten erfolgt nur bei begründetem Verdacht auf Angriffe auf unsere Infrastruktur oder zu Fehlerbehebungszwecken. In diesem Fall behalten wir uns zudem vor, die Anonymisierung der IP-Adressen vorübergehend zu deaktivieren.

Wir erheben diese Daten auf Grundlage unseres berechtigten Interesses am sicheren und fehlerfreien Betrieb unserer Server-Infrastruktur, der Bekämpfung von Missbrauch und der Verfolgung von Straftaten, wobei wir bei der durchzuführenden Interessenabwägung zu dem Ergebnis gelangt sind, dass Ihre Rechte und Interessen am Schutz Ihrer personenbezogenen Daten nicht überwiegen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO).

Kontaktformular

Über das Kontaktformular auf unserer Webseite haben Sie die Möglichkeit, uns direkt per E-Mail zu kontaktieren, insbesondere um sich Angebote und Preislisten zusenden zu lassen. Wenn Sie eine Nachricht an uns senden, erfassen wir folgende von Ihnen als Pflichtangaben personenbezogene Daten:

  • Firma
  • Name
  • Straße
  • PLZ
  • Ort
  • E-Mail-Adresse

Die Angabe von Ort, Postleitzahl und Land sind erforderlich, damit Kataloge und Mustersendungen per Post an Sie versendet werden können.

Zusätzlich erfassen wir die Daten, die Sie ggf. freiwillig zusätzlich angeben, etwa Ihre Telefonnummer oder Ihre E-Mail-Adresse. Diese von uns erfassten Daten werden dafür verwendet, eine E-Mail mit Ihren Kontaktinformationen zu generieren und an uns zu übermitteln, damit wir Ihre Anfrage wie von Ihnen gewünscht bearbeiten können. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Bereitstellung der gewünschten Waren, Werk- oder Dienstleistungen

Wenn Sie Waren, Werk- oder Dienstleistungen bei uns bestellen, nutzen wir die personenbezogenen Daten, die Sie im Bestellformular oder jeweiligen Vertrag oder Auftragsschein angeben (in der Regel folgende Angaben oder ein Teil davon: Ihr Name, Ihre (E-Mail-)Adresse, Ihre Telefonnummer, Name und Adresse Ihres Unternehmens, Ihre Stellenbezeichnung oder Rolle sowie Details zur bestellten Ware, Werk- oder Dienstleistung) ausschließlich zur Abwicklung Ihrer Bestellung oder zur Bereitstellung der gewünschten Waren, Werk- oder Dienstleistungen. Dies kann die Ausführung der erforderlichen Schritte vor Vertragsabschluss, die Beantwortung Ihrer damit zusammenhängenden Fragen, die Übermittlung von Versand- und Rechnungsinformationen und die Verarbeitung oder Bereitstellung von Kundenfeedback und -support einschließlich Versand von Preislisten und Katalogen, Produktboxen, Checklisten, Angebote, Planungsvorschlägen und nicht auf Marketing bezogene Newsletter sein. Darüber hinaus kommunizieren wir postalisch, per E-Mail und telefonisch mit Kunden, die unsere Produkte und Leistungen beziehen, wenn es um die Bearbeitung und Abwicklung von Kundenanliegen geht. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Pflicht zur Bereitstellung von personenbezogenen Daten

Grundsätzlich gilt, dass die Erteilung einer Einwilligung oder die Zurverfügungstellung von personenbezogenen Daten bei der Nutzung unserer Webseiten freiwillig ist. Wenn Sie keine Einwilligung erteilen oder keine personenbezogenen Daten zur Verfügung stellen, hat dies generell keine nachteiligen Auswirkungen auf Sie. Es gibt allerdings Situationen, in denen wir ohne bestimmte personenbezogene Daten nicht tätig werden können, beispielsweise weil diese personenbezogenen Daten benötigt werden, um Ihre Anfrage oder Bestellungen zu verarbeiten. In solchen Fällen können wir Ihnen das Gewünschte ohne die relevanten personenbezogenen Daten leider nicht zur Verfügung stellen. Das bedeutet, dass Sie im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen müssen, die für die Aufnahme und Durchführung der Geschäftsbeziehung und der Erfüllung der damit verbundenen vertraglichen Pflichten erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese Daten werden wir in der Regel nicht in der Lage sein, den Vertrag mit Ihnen zu schließen oder diesen auszuführen.

Nichtbestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling

Zur Begründung und Durchführung der Geschäftsbeziehung nutzen wir keine automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 DSGVO.

Weitergabe von Daten

Wir behandeln Ihre Daten vertraulich und geben sie daher grundsätzlich nicht an Dritte weiter. Unsere Server stehen in Deutschland und werden von der Firma Hetzner in unserem Auftrag betrieben. Auf diese Weise stellen wir sicher, dass Ihre Daten den Einflussbereich der EU-DSGVO nicht verlassen.

Eine Weitergabe erfolgt jedoch, wenn es zur Aufklärung einer rechtswidrigen Nutzung unserer Leistungen oder für die Rechtsverfolgung, insbesondere die Durchsetzung von mit Ihnen getroffenen vertraglichen Vereinbarungen erforderlich ist. Wenn konkrete Anhaltspunkte für ein gesetzwidriges oder missbräuchliches Verhalten vorliegen, werden personenbezogene Daten an die Strafverfolgungsbehörden sowie gegebenenfalls an die uns vertretenden Rechtsanwaltskanzlei weitergeleitet. Die Weitergabe dieser Daten erfolgt in diesen Fällen auf Grundlage unseres berechtigten Interesses an der Durchsetzung unserer vertraglichen Ansprüche, an der Bekämpfung von Missbrauch und an der Verfolgung von Straftaten, wenn wir bei der durchzuführenden Interessenabwägung zu dem Ergebnis gelangt sind, dass Ihre Rechte und Interessen am Schutz Ihrer personenbezogenen Daten nicht überwiegen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Zudem sind wir gesetzlich verpflichtet, auf Anfrage bestimmten öffentlichen Stellen (beispielsweise Strafverfolgungsbehörden und Finanzbehörden) Auskunft zu erteilen. In diesen Fällen erfolgt die Weitergabe dieser Daten zur Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen, denen wir unterliegen (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO).

Außerdem erhalten ggf. von uns eingesetzte Logistikdienstleister und Subunternehmer die für die Ausführung Ihrer Bestellung erforderlichen personenbezogenen Daten zur Erfüllung des Vertrags, dessen Vertragspartei Sie sind oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, die auf Anfrage von Ihnen erfolgen (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO).

Cookies

Wir verwenden so genannte Cookies, um unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Diese Cookies können teilweise auch über den Nutzungszeitraum unseres Angebotes hinaus auf Ihrem Rechner gespeichert bleiben, beispielsweise um Ihnen beim nächsten Besuch einen schnelleren Seitenaufbau zu ermöglichen.

Konkret verwenden wir folgende Cookies:

  • Session-Cookies benötigen wir, um interne Funktionalitäten zu ermöglichen. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht.
  • Permanente Cookies, also Cookies, die am Ende Ihres Besuchs nicht automatisch gelöscht werden, setzen wir (mit Ausnahme des nachstehend beschriebenen Cookies zur Anzeige des Cookie-Hinweises) nicht ein.
  • Beim Besuch unserer Webseite werden Sie darauf hingewiesen, dass wir Cookies verwenden. Bestätigen Sie diesen Hinweis mit "OK", so speichern wir diese Information in einem Cookie, sodass Sie den Hinweis künftig nicht mehr angezeigt bekommen

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browsers aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Webseite eingeschränkt sein.

Alle unsere Cookies können Sie als Person nicht identifizieren. Wir verwenden die Cookies auf Grundlage unseres berechtigten Interesses an einer bedarfsgerechten Gestaltung, wobei wir bei der durchzuführenden Interessenabwägung zu dem Ergebnis gelangt sind, dass Ihre Rechte und Interessen am Schutz Ihrer personenbezogenen Daten nicht überwiegen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO).

Zweckänderungen

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich zu den in dieser Datenschutzerklärung genannten Zwecken. Eine Abweichung von diesen Zwecken erfolgt nur, soweit eine Rechtsvorschrift uns dies erlaubt oder Sie in den geänderten Zweck der Datenverarbeitung eingewilligt haben. Sofern wir Ihre Daten zu anderen Zwecken verarbeiten als denen, zu denen wir die Daten ursprünglich erhoben haben, informieren wir Sie vor der Weiterverarbeitung über diese neuen Zwecke und stellen Ihnen sämtliche hierfür maßgeblichen Informationen zur Verfügung.

Löschung Ihrer Daten

Sobald die Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten für die Zwecke, für die wir sie erhoben haben, nicht mehr erforderlich ist, löschen oder anonymisieren wir Ihre personenbezogenen Daten. Sofern wir Ihre personenbezogenen Daten lediglich im Rahmen einer Anfrage nach Preisen und Angeboten erhoben haben, löschen wir sie sechs Monate nach Zusendung der Informationen zu den Preisen oder der Unterbreitung eines Angebots. Sofern wir Ihre personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit einem Vertrag über die Lieferung unserer Produkte oder der Erbringung von Werk- oder Dienstleistungen erhoben und gespeichert haben, löschen wir die Daten, sofern sie nicht für eine strafrechtliche Verfolgung oder zur Sicherung, Geltendmachung oder Durchsetzung von Rechtsansprüchen länger benötigt werden, drei Monate nach Ablauf der Gewährleistungsfrist, die bei Kaufverträgen in der Regel zwei Jahre beträgt. Soweit wir gesetzlichen Aufbewahrungsfristen, etwa aus dem Handelsrecht oder dem Steuerrecht, unterliegen, erfolgt hinsichtlich der für die Erfüllung dieser Pflichten erforderlichen Daten statt der Löschung eine Sperrung („Einschränkung der Verarbeitung“).

Ihre Rechte

Jede Person hat das Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO), das Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO), das Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO), das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO), das Recht auf Widerspruch (Art. 21 DSGVO) sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO). Beim Auskunfts- und beim Löschungsrecht gelten die Einschränkungen nach §34 und §35 BDSG. Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO i.V.m. §19 BDSG).

Auskunftsrecht

Sie haben jederzeit das Recht, von uns eine Auskunft über die von uns verarbeiteten, Sie betreffenden personenbezogenen Daten zu erhalten. Hierzu können Sie einen Antrag postalisch oder per E-Mail an die oben angegebene Adresse stellen.

Recht zur Berichtigung unrichtiger Daten

Sofern die von uns über Sie erfassten personenbezogenen Daten unrichtig sein sollten, haben Sie das Recht, die Berichtigung dieser Daten zu verlangen. Hierzu können Sie einen Antrag postalisch oder per E-Mail an die oben angegebene Adresse stellen.

Recht auf Löschung

Unter den in Art. 17 DSGVO beschriebenen Voraussetzungen haben Sie das Recht, die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zu verlangen. Dies gilt insbesondere, wenn die Zwecke, zu denen die Daten erhoben oder verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig sind oder die Daten unrechtmäßig erhoben oder verarbeitet wurden. Hierzu können Sie einen Antrag postalisch oder per E-Mail an die oben angegebene Adresse stellen.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Dieses Recht besteht insbesondere, wenn die Richtigkeit der personenbezogenen Daten umstritten ist oder wenn Sie anstelle der Löschung eine eingeschränkte Verarbeitung verlangen (beispielsweise, weil Sie die Daten für die Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen). Hierzu können Sie einen Antrag postalisch oder per E-Mail an die oben angegebene Adresse stellen.

Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten Widerspruch einzulegen. In diesem Fall stellen wir die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten unverzüglich ein, sofern wir keine zwingenden schutzwürdigen Gründe für die Verarbeitung nachweisen können. Diese Gründe müssen Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder Ihren Ursprung in der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen haben.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie können von uns die Herausgabe der Sie betreffenden personenbezogenen Daten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format verlangen. Hierzu können Sie einen Antrag postalisch oder per E-Mail an die oben angegebene Adresse stellen.

Beschwerderecht

Sie haben das Recht, sich bei Beschwerden an die zuständige Aufsichtsbehörde zu wenden. Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist:

Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg
Königstrasse 10 a
70173 Stuttgart
poststelle@lfdi.bwl.de

Änderungen dieser Datenschutzerklärung

Die aktuelle Fassung dieser Datenschutzerklärung ist stets unter https://www.geggus.de/de/sonstiges/datenschutz.html abrufbar.

 

Stand: 25. Mai 2018

© GEGGUS GmbHPrint